Das Missionswerk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Spende

Begegnungsprogramm zur ÖRK-Versammlung

26.08.2022, - 25.09.2022 Ganztags

Begegnung immer wieder neu initiieren und realisieren – das ist einer der Grundgedanken in der Arbeit des Leipziger Missionswerkes (LMW). Seit 2006 hat das LMW im Begegnungsprogramm „Mission to the North“ (Mission in den Norden) immer wieder je eine Person aus den Partnerkirchen in Indien, Tansania und Papua-Neuguinea zu einem dreimonatigen Aufenthalt in Deutschland eingeladen. Ziel war und ist, einen Einblick in Kirche und Kultur, Glauben und Zusammenleben in der Region Mitteldeutschland zu gewinnen und diese Erfahrungen und Impulse weiterzugeben. Die Dreier-Teams haben dabei immer wieder den Wunsch geäußert, dass auch jemand aus Deutschland als feste Teilnehmerin oder fester Teilnehmer dabei ist.

Erstmals nehmen deshalb in diesem Jahr auch vier Mitarbeitende aus der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der sächsischen Landeskirche teil. Neben Pfarrerinnen sind auch Kirchenmusiker und eine Berufssschuldirektorin in der achtköpfigen Gruppe vertreten. Es verspricht daher, ein buntes, kreatives indisch-tansanisch-deutsches Programm zu werden. Der Zeitraum wurde auf einen Monat verkürzt.

Anlass des Begegnungsprogramms ist die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) vom 31. August bis 8. September in Karlsruhe. Eine Vollversammlung findet nur alle acht Jahre statt. Die Orte wechseln weltweit. In Karlsruhe werden – vorbehaltlich aller pandemiebedingten Unwägbarkeiten – 5.000 internationale Gäste aus 350 Mitgliedskirchen unter dem Motto: „Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt“ zusammenfinden. Derzeit gehen wir davon aus, dass neben den offiziellen Delegierten noch weitere Personen als Gäste teilnehmen dürfen. Auch wenn dies kurzfristig abgesagt werden sollte, ist es doch eine Chance, das Thema der Vollversammlung in die Gemeinden zu tragen.

Die internationalen Teilnehmenden werden voraussichtlich am 25. August in Deutschland empfangen und nach einer Begrüßung und Einführung im Leipziger Missionswerk zu der Vollversammlung des ÖRK reisen. Vor Ort in Karlsruhe werden sie dann zahlreiche Eindrücke sammeln, an Gottesdiensten, Gebeten und Andachten teilnehmen. Das Singen und Musizieren sowie der Austausch wird ebenso dazugehören. Während des Projektes gilt es herauszuarbeiten, wie man die erlebten Themen in die Kirchengemeinde tragen kann. Wichtiger Aspekt dabei ist die Augenhöhe in der Programmgestaltung.

All die Eindrücke und Erfahrungen werden anschließend in Leipzig während eines Workshops gesammelt und zusammen verarbeitet. Ziel ist es, am Ende ein musikalisch-theologisches Programm zu haben und dieses vom 14. bis 22. September im Raum der EKM (Gardelegen, Magdeburg, Nordhausen, Bad Liebenwerda) und der sächsischen Landeskirche (Dresden, Zwickau und Aue) durchzuführen.

www.karlsruhe2022.de

Programmübersicht

Datum Ort  
31. August bis 8. September Karlsruhe Teilnahme einer internationalen Gruppe an der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen unter dem Motto „Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt“  

Programm in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Pfarrerin Prasanna Mercybai aus Indien, Luka Michael Ngongomi, Evangelist und Lehrer aus Tansania, Pfarrerin Bettina Plötner-Walter aus Eckartsberga, Domkantor Jan-Martin Drafehn aus Naumburg an der Saale    

14. bis 16. September Gardelegen

15. September, 15.30 Uhr - Treffen mit den "Marienkäfern"

15. September, 19.30 Uhr - Gemeindeabend

16. bis 18. September Magdeburg  
18. bis 20. September Nordhausen  
20. bis 22. September Bad Liebenwerda  

Programm in Sachsen
Kirchenmusiker Dharmaraj Ebenezer Arunkumar, Magdalena John, Berufsschuldirektorin aus Tansania, sowie die Pfarrerinnen Ulrike Franke aus Regis-Breitingen und Annette Kalettka (Kirchgemeinde Klingenberg-Kreischa)

14. September, Dresden

Ludwig-Kossuth-Str. 20  19 Uhr - Gemeindeabend in der Kirche Rähnitz

15. September, Dresden

Berggartenstraße 22a  

9.30 Uhr - Andacht in der Heilig-Geist-Kirche, anschließend Besuch der Hochschule für Kirchenmusik und der Diakonissenanstalt Dresden

„Kanonenhof-Kirche“, Brühlscher Garten 4 17.30 Uhr - Gesprächsabend in der reformierten Gemeinde
16. September, Dresden   Ökumenische Stadtführung und Teilnahme am Mittagsgebet sowie am Ökumenekreis Dresden Süd
Begleitung durch Elisabeth Naendorf, Ökumenisches Informationszentrum Dresden

17. September, Dresden

 

Haus der Kirche, Hauptstraße 23

Frauenkonferenz 2022 für Ehrenamtliche und Interessierte der sächsischen Frauenarbeit mit Teilnehmenden des „Mission to the North“-Programms
10:00 Uhr     Gottesdienst
13:15 Uhr     Markt der Möglichkeiten
•    Wie kann Frieden werden?
•    Pilgerweg der Gerechtigkeit
•    Gemeinde nachhaltig gestalten
•    Frauenarbeit in Tansania
•    Indischer Gesang
15:30 Uhr     gemeinsamer Abschluss

Kosten: 20 Euro, Anmeldung bitte bis 14. September bei der Frauenarbeit der EVLKS im Dreikönigsforum | Hauptstraße 23 | 01097 Dresden
@ olga.wagner(at)evlks.de, www.frauenarbeit-sachsen.de

18. September, Zwickau   Ev.-Luth. Dom St. Marien, Domhof 10 10.30 Uhr - Gottesdienst im Dom
  Wanderung auf dem Lutherweg (Kirche und Tourismus)
Pauluskirchgemeindehaus, Zwickau-Marienthal, Pauluskirchplatz 18 Uhr - Begegnungsabend mit Abendessen
19. September, Zwickau     Vormittag - Peter-Breuer-Gymnasium Zwickau
  Vorstellung der Friedensgebete in Zwickau - Geschichtliches zur Vorwendezeit, Stationenweg der Friedensgebete

Martin-Luther-King-Zentrum Werdau, 

Stadtgutstraße 23

18 Uhr - Besuch des Martin-Luther-King-Zentrums, Treffen mit Akteuren der Friedensbewegung aus Zwickau und Werdau
20 Uhr - Offener Abend im Martin-Luther-King-Zentrum
20. September, Zwickau    

Vorstellung der Ukraine-Hilfe im Kirchenbezirk, Beteiligung der Zwickauer Kirchgemeinden im Bereich der Flüchtlingsarbeit 

20. September, Aue Schwarzenberg 19.30 Uhr - Teilnahme an Probe des Kirchenchores
21. September, Aue Schneeberg Besuch der Evangelischen Grundschule in Schneeberg, der St. Wolfgangskirche und bei der Bergsicherung

18.30 Uhr - Junge Gemeinde in Neustädtel
22. September, Aue Bernsbach Treffen mit Tansania-Partnerschaftskreis

 

Leitung
Daniel Keiling, Susann Küster-Karugia
Kalender
ICS/iCal

weitersagen

Das könnte auch andere interessieren ...

Kontakt

Schreiben Sie uns

Kontaktformular

captcha

Kontakt

Evangelisch-Lutherisches Missionswerk Leipzig e.V.
Paul-List-Straße 19, 04103 Leipzig

Telefon: 0049 341 9940600
Telefax: 0049 341 9940690

Anfahrt

zurück nach oben
Datenschutz

Das Evangelisch-Lutherische Missionswerk Leipzig e.V. unterliegt den Bestimmungen des Kirchengesetzes über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD-Datenschutzgesetz, DSG-EKD) in der Neufassung vom 15. November 2017. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum

Evangelisch-Lutherisches Missionswerk Leipzig e.V. | Paul-List-Straße 19 | 04103 Leipzig | Telefon: 0049 341 9940600 | Fax: 0049 341 9940690
Vertreten durch: Direktor Ravinder Salooja | Registernummer im Vereinsregister beim Amtsgericht Leipzig: VR 783 | USt-IdNr. DE186551302

Layout und Programmierung: Matthes & Hofer