Das Missionswerk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Spende

Frauenmissionspost

"Teilen und teilhaben" - so könnte das Motto der Frauenmissionskreise heißen, die seit über 110 Jahren aktiv die ökumenische Arbeit ihrer Kirchen unterstützen. Ermutigt über positive Berichte aus Afrika und Asien über in Schulen und Krankenhäusern aktiv handelnde Christinnen, setzten sich in Deutschland Frauen zusammen, um diese Arbeit zu unterstützen. Hauptanliegen der Frauenmissionskreise war und ist, den Frauen der afrikanischen und indischen Partnergemeinden Zugang zu Bildung, die gleichberechtigte Teilnahme am öffentlichen Leben und die Anerkennung persönlicher Würde zu ermöglichen (zeitgleich bemühten sich die Frauenbewegungen Deutschlands, Amerikas und Englands um gleichwertige Menschenrechte für Frauen allgemein).

Durch Erfahrungsaustausch und Informationsweitergabe, gelang es den Frauengruppen, mit Höhen und Tiefen - von Anerkennung bis Entmutigung, dank überregionaler Zusammenarbeit und wirtschaftlicher Planung, Unterstützung für Frauen und Mädchen in den armen Ländern zu erhalten. Dadurch taten sie nicht nur dem weiblichen (unterdrückten) Geschlecht in den afrikanischen und indischen Ländern Gutes, sondern auch sich selbst – sie weiteten ihren Handlungsspielraum aus, trieben selbstständiges Handeln (für Frauen) und Emanzipation voran.

Einen großen Erfolg in der Geschichte der Frauenmission hatte beispielsweise der 1894 von Anna von Maltzahn aus Mecklenburg gegründete Frauenhilfsverein für die Leipziger Mission. Mit Hilfe der Mitgliederbeiträge war es nur ein Jahr nach der Gründung möglich, die beiden Diakonissen Emma von Soden und Auguste Hensolt nach Indien auszusenden, die vor Ort erreichen sollten, was den männlichen Missionare oft nicht gelang – der Zugang zu den jenseits der Öffentlichkeit lebenden Frauen und Mädchen. Diese Annäherung an die weibliche Seite der Gesellschaft war für eine erfolgreiche Missionsarbeit vor Ort wichtig – um die gesamte Bevölkerung anzusprechen und diese in die Verbreitung des Glaubens und in die sozialen/praktischen Aspekte der Missionsarbeit (Krankenhäuser, Schulen, landwirtschaftliche/handwerkliche Projekte) mit einzubeziehen.                           

Kontakt

Antje Lanzendorf

Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit

Antje Lanzendorf, geb. Queck, hat an der Universität Leipzig Politikwissenschaft, Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Amerikanistik studiert und im Jahr 2005 ihr Studium mit einem Magisterabschluss beendet.

Schon während ihres Studiums war sie freie Mitarbeiterin der "Freien Presse", nahm an internationalen Workcamps teil und leistete verschiedene Praktika in entwicklungspolitischen Organisationen, beispielsweise im Grundsatzreferat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Als DAAD-Stipendiatin arbeitete sie ein Semester für Probe International in Toronto/Kanada.

Antje Lanzendorf engagiert sich auch heute ehremamtlich für entwicklungspolitische Belange. Sie ist Mitglied im Bündnisrat von erlassjahr.de und im Vorstand des Entwicklungspolitischen Netzwerkes Sachsen.

Alle Ausgaben seit 2012

Oops, an error occurred! Code: 202207030719212345be61

weitersagen

Das könnte auch andere interessieren ...

Kontakt

Schreiben Sie uns

Kontaktformular

captcha

Kontakt

Evangelisch-Lutherisches Missionswerk Leipzig e.V.
Paul-List-Straße 19, 04103 Leipzig

Telefon: 0049 341 9940600
Telefax: 0049 341 9940690

Anfahrt

  • Ansprechpartner

zurück nach oben
Datenschutz

Das Evangelisch-Lutherische Missionswerk Leipzig e.V. unterliegt den Bestimmungen des Kirchengesetzes über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD-Datenschutzgesetz, DSG-EKD) in der Neufassung vom 15. November 2017. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum

Evangelisch-Lutherisches Missionswerk Leipzig e.V. | Paul-List-Straße 19 | 04103 Leipzig | Telefon: 0049 341 9940600 | Fax: 0049 341 9940690
Vertreten durch: Direktor Ravinder Salooja | Registernummer im Vereinsregister beim Amtsgericht Leipzig: VR 783 | USt-IdNr. DE186551302

Layout und Programmierung: Matthes & Hofer